Ringvorlesung 2018: "MIT 17 DIE WELT RETTEN – Die Sustainable Development Goals zwischen Utopie und Realität"

Eine Kurskorrektur in Richtung nachhaltige Entwicklung auf globaler Ebene ist dringender denn je. Die Vereinten Nationen haben mit den 17 Sustainable Development Goals (SDGs) ambitionierte soziale, wirtschaftliche und ökologische Ziele definiert, die theoretisch die großen Probleme der Menschheit lösen könnten. Die Agenda verfolgt nicht weniger als eine Transformation unserer Welt die von A wie Armut bis Z wie Zusammenarbeit reicht. Zwischen Idealismus, Naivität und Realität treffen die Vorgaben auf den harten Boden der Tatsachen. Ob die Nachhaltigkeitsziele eine plausible Strategie für die Entwicklung bis 2030 darstellen oder doch nur eine utopische Vision sind, wird heiß diskutiert.

Unter dem Titel „MIT 17 DIE WELT RETTEN – Die Sustainable Development Goals zwischen Utopie und Realität“ laden die Karl-Franzens-Universität, die Technische Universität, die Medizinische Universität und die Kunstuniversität Graz im Sommersemester 2018 zur achten Auflage ihrer Sustainability4U-Ringvorlesung ein. Anerkannte Vortragende widmen sich jeweils einem der 17 Ziele aus der Perspektive ihres Fachgebietes.


Die Ringvorlesung findet an zehn Abenden jeweils mittwochs um 18:00 Uhr öffentlich zugänglich bei freiem Eintritt in den Räumlichkeiten der vier Grazer Universitäten statt.


>> Programm, Zeitplan und Unterlagen

>> Die Ringvorlesung in UniGrazOnline, MEDonline, TUGrazonline, KUGonline

>> Prüfungstermine

>> Poster