Ringvorlesung 2020: "KLIMAKRISE UND BEWUSSTSEINSWANDEL. Eine Ringvorlesung der neun steirischen Hochschulen"

UPDATE: VERSCHIEBUNG DER RINGVORLESUNG

Leider kann die Ringvorlesung im Sommersemester 2020 aufgrund der Maßnahmen gegen COVID-19 nicht mehr fortgesetzt werden. Die neun steirischen Hochschulen bedauern den Abbruch der Veranstaltungsreihe und wollen diese im Sommersemester 2021 in der geplanten Form nachholen. Aus diesem Grund wird es davor keine Prüfungsmöglichkeit über die Ringvorlesung geben.

Die begleitende Ausstellung wird im Sommersemester 2021 wieder gekoppelt an die Ringvorlesung an den neun Hochschulstandorten zu sehen sein und bleibt bis dahin auch online verfügbar.

Weitere Informationen zur Ringvorlesung und Ausstellung 2021 werden auf dieser Website zeitgerecht bekannt gegeben.

 

***

 

Die Klimakrise ist im Zentrum der globalen Aufmerksamkeit angekommen. Die Erderwärmung wird die Welt weitreichend verändern und bereits jetzt ist der Klimawandel vielerorts spürbar. Die Wissenschaft ist sich einig, dass rascher Handlungsbedarf besteht, wenn die Folgen in kontrollierbaren Grenzen gehalten werden sollen. Eine globale Trendumkehr in Richtung einer nachhaltigen Entwicklung ist allerdings noch nicht gelungen. Neben dem Einsatz neuer Technologien bedarf es einer grundlegenden Änderung menschlicher Verhaltensmuster und der Neuorientierung bestehender Systeme. Angetrieben von breit unterstützten Initiativen wie der „Fridays for Future“-Bewegung um Greta Thunberg kommt auch die Politik immer mehr unter Druck – ein Bewusstseinswandel auf allen Ebenen scheint im Gange zu sein.

Unter dem Titel „KLIMAKRISE UND BEWUSSTSEINSWANDEL“ laden die neun steirischen Hochschulen unter der Federführung des Universitätenverbunds „Sustainability4U“ der vier Grazer Universitäten (Karl-Franzens-Universität, Technische Universität, Medizinische Universität, Kunstuniversität Graz) zu einer Ringvorlesung ein. ExpertInnen aus verschiedenen Disziplinen präsentieren ihren Zugang zu nachhaltiger Entwicklung und erläutern Lösungsvorschläge für die Klimakrise, welche zusammen mit dem Publikum diskutiert werden sollen.

Offene Diskussionsplattform
An neun Abenden – jeweils mittwochs von 18 bis 20 Uhr – liefern die Vortragenden interessante Vorträge im Zeichen der Nachhaltigkeit und stehen für Diskussionen zur Verfügung. Ziel der Initiative ist es, Studierenden sowie einer breiten Öffentlichkeit eine Diskussionsplattform zu bieten und so zu einem nachhaltigkeitsorientierten Bewusstsein beizutragen. Alle Vorträge sind öffentlich zugänglich bei freiem Eintritt; für Studierende der vier Grazer Universitäten ist die Ringvorlesung als freies Wahlfach anrechenbar.

Begleitende Ausstellung
Eine Ausstellung zum selben Thema ergänzt die Ringvorlesung. An den Standorten der neun steirischen Hochschulen werden Informationstafeln installiert, die für das Thema sensibilisieren. Die zwölf Plakate sind auch online abrufbar.


>> Programm, Zeitplan und Unterlagen (inkl. Videoaufzeichnung des ersten Vortrags)

>> Die Ringvorlesung in UniGrazOnline, TUGrazonline, MEDonline, KUGonline

>> Poster

>> Ausstellung